Tipps für die heiße Sommerzeit:

Trotz verschiedenster Berichte in den Medien werden jedes Jahr im Sommer Kinder und Tiere in abgestellten Fahrzeugen zurück gelassen, bei denen sie ungeschützt der Hitze ausgesetzt sind.

Schnell können die Temperaturen in den Fahrzeugen Werte erreichen, die lebensbedrohlich werden.


Um die Sonneneinstrahlung während der Fahrt zu reduzieren, könnten die Seitenfenster bei den hinteren Fenstern abgeschattet werden, falls sie nicht über getönte Scheiben verfügen. Hierzu eignen sich eingeklemmte Tücher wie dargestellt nicht generell, da der Einklemmschutz der elektrischen Fensterheber dieses vermeidet. Im Autozubehör sind Schattenfächer mit Saugnäpfen vorhanden, die sich leicht anbringen lassen.

Falls Sie mit einem Kleinkind im Fahrzeug unterwegs sind und ein Fenster abschatten möchten, ein Stück Pappe, Papier oder -falls nicht dieser Materialien zur Hand ist - die Rettungsdecke hierfür hervorragend geeignet

Auch bei einer Panne oder einem Unfall bietet die Rettungsdecke einen hervorragenden Schattenspender, falls keinen Büsche oder Bäume am Notfallort für Schatten verfügbar sind:

Auspacken und als Sonnenschutz hinhalten.

Wichtig: Bleiben Sie nicht im Fahrzeug, wenn dieses auf der Fahrbahn oder auf dem Seitenstreifenm steht

>>  Absicherung einer Pannen- oder Unfallstelle

Die Rettungsfolie ist vielseitig einsetzbar:
 
Räume mit Dachflächenfenster ohne Außenrolllade heizen sich extrem stark unter Sonneneinstrahlung auf. 
Nicht immer sind Rollladen nachträglich und schnell anzubringen. (Wohnungen gemietet, Kosten, ...)
 
 
Ein sehr effektiver und kostengünstiger Sonnenschutz kann mit einer Rettungsdecke und einer Rolle selbstklebende Umschlagfolie hergestellt werden. Die Umschlagfolie wird auf die Seite der Rettungsdecke geklebt, die später der Fensterscheibe zugewandt ist. Die Folie gibt der Rettungsdecke Stabilität, denn diese reißt schnell ein.

Vergessen Sie nicht das ERSTE-HILFE-SET wieder mit einer Rettungsdecke aufzufüllen, falls Sie diese entnommen haben.

Hitzeschutzfolien können auch während der Fahrt gute Dienste leisten....

 ... wenn sie bei der Heckklappe eingeklemmt werden, damit der Hund im Fahrzeugheck vor der Sonnenstrahlung geschützt sein soll. Oft ist die Luftzirkulation hier schlechter als auf den Sitzen im Fahrzeug und dieser Fahrzeugbereich heißt sich stärker auf.

Der Regenschirm im Fahrzeug schützt nicht nur vor einer ungeplanten Dusche durch das Wetter, sondern spendet auch bei unplanmäßigen Stops überall Schatten.

Pannen kommen ungeplant:

- natürlichen Schatten gibt es hier nicht zu jeder Tageszeit

Neben Schatten sind im Sommer auch ausreichend GETRÄNKE nicht unwichtig.

Sinnvollerweise Wasser oder Mineralwasser in Kunststoffflaschen.
Es kann über einen großen Zeitraum mitgeführt werden ohne ungenießbar zu werden und in Kunststoffflaschen besteht keine vergleichbare Bruch- / und Verletzungsgefahr wie bei Glasflaschen.
Falls Tiere mit im Fahrzeug sind, sollte auch für sie ausreichend Wasser und ein Trinkbehältnis eingeplant werden.

Beim Spaziergang ist der Umfang der mitgenommenen Gegenstände begrenzt. Ein Napf ist sperrig. Eine Fresbee-Scheibe aus Gummi eignet sich als spielgerät für Mensch und Hund und ist gleichzeitig eine geeignete Trinkschale. (Hier in Kombination mit einer handelsüblichen 0,5l PET-Flasche)

Zusammengerollt paßt diese Kombination leicht in eine Beintasche
   
VERBRENNUNGSGEFAHR !

Kind verbrennt sich die Füße auf Duisburger Wasserspielplatze

Für Mensch und Tier kann der Bodenbelag bei Sonneneinstrahlung (und auch noch lange Zeit danach) so heiß werden, dass Verbrennungen drohen.

Bedenken Sie dieses Gefahr bei starker Sonneneinstrahlung.