www.unfallbrennpunkt.de

         

 

Der Führerschein wird heute von vielen Menschen schon vor dem 18 Geburtstag begonnen und je nach Fahrzeugart auch schon vor diesem Geburtstag zugeteilt.

sind die wesentlichen Bestandteile des Unterrichtsstoffes zur Erlangung der jeweiligen Fahrerlaubnis.

In der Fahrpraxis der nächsten Jahre und Jahrzehnte wird ein großer Teil des Lernstoff aus der Fahrschule in der täglichen Praxis auf der Straße eingesetzt, einige Bereiche bleiben aber Ausnahmesituationen vorbehalten:

 


Psychische Erste Hilfe
  • Panne oder Unfall  

 Pannen oder Unfälle (leichte Auffahrunfälle mit Blechschäden, ...) sind statistisch wahrscheinlicher als schwere Unfälle mit Wunden, Brüchen, ...

Dies sollte aber kein Anlass sein, die Kenntnisse zur Erstversorgung nicht immer wieder aufzufrischen, denn dieses Wissen kommt öfter Personen im direkten Lebensumfeld (Familie, Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen, ...) bei Stürzen, Herz-Kreislauferkrankungen, plötzliche Bewusstlosigkeit, ...zur Anwendung.

 


Manchmal sind es nur wenige Handgriffe und Hintergrundkenntnisse,


die uns vor lebenslangen Unfallfolgen eines mangelhaften Eigenschutzes an Pannen- / Unfallstellen bewahren.

Als hervorragenden Aufbau zur Fahrschulausbildung haben sich

 in den letzten Jahren die Fahrsicherheitstrainings als wesentlicher Bestanteil zur Erhöhung der Sicherheit erwiesen.

Verkehrssicherheitstraining

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Absicherung einer Pannen - oder Unfallstelle

 

Stummfilm zum Thema

 

 

So kann  sich eine schlechte Absicherung auswirken:

 (noch mit einem Schrecken davongekommen -

Unfall ohne Personenschaden durch LKW, der den Seitenstreifen befuhr:

 

Bei einem "LKW - Konvoi" befährt das 3. Fahrzeug den Seitenstreifens und beschädigt hier ein Fahrzeug...

Wenn Sie auf dieses Bild klicken,

öffnet sich ein weiteres Fenster mit einer animierten Bildfolge -

ähnlich einem Kurzfilm.

Anmerkungen zu diesem "Kurzfilm":

Alle 3 LKW kamen in gleicher Geschwindigkeit vorbeigefahren, der dritte wurde jedoch langsamer dargestellt, damit das Aufleuchten der Bremsleuchten besser nachvollziehbar ist (Sie leuchten erst nach der Kollision mit dem Außenspiegel auf)

Die aufzeichnende Kamera hat ein starkes Weitwinkelobjektiv. Die Abstände zwischen den vorbeifahrenden LKW erscheinen dadurch größer als sie in der Realität waren.

 


Bei diesem Unfall sind es "nur" Teile des linken Außenspiegels des haltenden roten PKW

(in dem sich eine Black-Box mit Videoaufzeichnung befand)

 hinter dem  grauen Golf, die durch die Luft fliegen.

Ein größerer Schlenker des LKW nach rechts hätte zu einem katastrophalen Unfall mit Schwerverletzten /Toten geführt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Manchmal ist auch das eigene Verhalten vor einem Unfall entscheidend, wie schwer die Verletzungen sind...

Sicherheitsgurt

 

 

 

---------------------    weitere Informationen, nicht nur für Einsatzkräfte interessant    -----------------------

 

Eigenschutz 

an Einsatzstellen  

 

Im Gegensatz zu den meisten Verkehrsteilnehmern verfügen Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, THW, Straßenmeistereien, sowie auch Abschlepp-, Berge- und Pannendienste über zusätzliche Ausrüstungsgegenstände um die Einsatz- und Arbeitsstellen für den fließenden Verkehr erkennbar zu machen.

Hier sollen einige Fakten dargestellt werden, die evtl. im Rahmen der täglichen Routine in Vergessenheit geraten sein könnten. Manchmal stellt sich die Situation aus der Arbeitsstelle heraus auf den nachfolgenden Verkehr blickend anders dar, als für den nachfolgenden Verkehr.

Themenübersicht:

 

 

  Gefahr auf dem Seitenstreifen  durch

 fehlenden Abstand 

 und

 mangelhafte Absicherung 

 


Personenschutz >> (Über-) lebenswichtiger

 Eigenschutz an Einsatzstellen

 


Rundumkennleuchten: Die direkte Absicherung

an der Arbeits- oder Einsatzstelle hat schnell Grenzen erreicht... 

 


Sicherheit an Bau-, Pannen- und Einsatzstellen    

( Vorwarnung, Absperrung, ...)

 

Vor - warnen ist lebenswichtig!

Fahrzeugbeleuchtungen

- inklusive Blaulicht und Gelblicht -

bieten nur einen begrenzten Schutz!